Gute Gründe mit dem Rauchen aufzuhören


Home
Überblick
Körpervorgänge
Folgen
Gründe
Selbsttest
Abgewöhnen
Abgewöhn- methoden
mit Formularen
Ersparnis-Rechner

Neu
Projekte
Impressum



Es gibt zahlreiche gute Gründe, die dafür sprechen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Hier haben wir einige davon aufgelistet.

Diese Gründe können Ihren Entschluss stärken, endlich Nichtraucher zu werden.

  • Rauchen fördert die Entstehung von Lungenkrebs, denn der Rauch schädigt die Lungenbläschen und Bronchien so, dass sich leichter Krebs bilden kann (siehe Tödliche Folgen).

  • Rauchen erhöht die Gefahr, an Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erkranken, weil das Nikotin die Durchblutung verschlechtert (siehe Tödliche Folgen).

  • Rauchen kann zu Kehlkopfkrebs und Stimmverlust führen, weil der Rauch den Kehlkopf schädigt (siehe Tödliche Folgen).

  • Rauchen schädigt in der Schwangerschaft das Ungeborene, weil das Nikotin die kindliche Entwicklung stark beeinträchtigt.

  • Rauchen führt häufig zum Raucherbein und Amputation, weil das Nikotin die Durchblutung verschlechtert (siehe Nach längerer Zeit).

  • Durch Rauchen kann man blind werden, weil die Durchblutung des Auges schlecht ist (siehe Nach längerer Zeit).

  • Rauchen fördert die Entstehung von Allergien, weil die Gifte in der Zigarette den Körper in einem ständigen Alarmzustand halten (siehe Nach längerer Zeit).

  • Rauchen führt zu Raucherhusten, Raucherlunge und COPD, weil die Bronchien durch den Rauch geschädigt werden (siehe Nach längerer Zeit).

  • Rauchen macht unsportlich, weil die Durchblutung schlecht ist und die Atemwege geschädigt werden (siehe Nach längerer Zeit).

  • Rauchen macht kalte Hände und Füsse, denn durch Rauchen hat man eine schlechte Durchblutung (siehe Nach kurzer Zeit).

  • Rauchen fördert Mundgeruch, weil der Rauchgeruch in Mund und Atemwegen hängen bleibt (siehe Nach kurzer Zeit).

  • Rauchen macht eine fahle, schlaffe Haut, weil die Durchblutung schlecht ist (siehe Nach kurzer Zeit).

  • Als Raucher belastet man seine Familie, Freunde und Arbeitskollegen durch Passivrauchen.

  • Der Rauchtstopp hilft gegen stinkende Haare, Haut, Kleider und Räume (siehe Nach kurzer Zeit).

  • Wer mit dem Rauchen aufgehört hat, verlängert sein Leben laut Statistik um 7 bis 10 Jahre.

  • Als Nichtraucher kann man leichter Sport treiben, weil man wieder eine bessere Durchblutung und gesündere Atemwege hat.

  • Als Nichtraucher riecht man besser, weil man nicht mehr nach Rauch stinkt.

  • Nichtraucher sparen eine Menge Geld, denn durch Rauchen entstehen erhebliche Kosten (siehe Sparschwein-Methode mit Ersparnis-Rechner).

  • Nichtraucher sparen viel Zeit, weil jede Zigarette etwa fünf Minuten kostet. Das sind bei 20 täglichen Zigaretten 1 Stunde und 40 Minuten.

  • Als Nichtraucher hat man keinen Ärger mit Nichtraucherschutz und Rauchverbot am Arbeitsplatz oder in öffentlichen Gebäuden.

  • Als Nichtraucher kann man lange Flüge oder Zugfahrten ohne Entzugs-Stress durchhalten, denn in Flugzeugen und Zügen herrscht inzwischen überall Rauchverbot.

  • Wenn man endlich Nichtraucher ist, hat man sich selbst bewiesen, dass man viel Stärke und Disziplin hat.

Home   -   Up