Folgen des Rauchens: Nach kurzer Zeit


Home
Überblick
Körpervorgänge
Folgen
Gründe
Selbsttest
Abgewöhnen
Abgewöhn- methoden
mit Formularen
Ersparnis-Rechner

Neu
Projekte
Impressum



Schon zu Beginn einer Raucherkarriere stellen sich unangenehme Folgen ein.

Schlechter Atemgeruch

Den Atemgeruch nach "Aschenbecher", wie er von vielen Nichtrauchern gern bezeichnet wird, merkt man schon nach der ersten Zigarette des Lebens.

Wenn man noch jung ist, merken aufmerksame Eltern an diesem Geruch, dass man geraucht hat.

Nichtrauchende Liebespartner weigern sich mitunter zu küssen, wenn man nach Zigarette stinkt.

Der Zigarettenrauch hängt sich auch in die Kleider und die Räume, in denen geraucht wird. Da nützt auch ein geöffnetes Fenster nur bedingt.

Husten

Auch der Husten tritt meistens schon bei der ersten Zigarette auf, häufig sogar besonders deutlich.

An dem Hustenanfall, der einen beim ersten Lungenzug durchschüttelt, müsste man eigentlich schon erkennen, wie fatal das Rauchen für den Körper ist.

Aber meistens ist man bei seinen ersten Zigaretten so sehr damit beschäftigt, seinen Raucherkollegen zu beweisen, wie cool man ist, dass man diese Erkenntnis ignoriert.

Der typische Raucherhusten, der oft schon nach kurzer Zeit beginnt, ist am Anfang meistens nur ein bisschen lästig und wird daher auch mit einem verlegenen Lächeln quittiert und dann geflissentlich übersehen.

Kalte Füsse und Hände

Eine der stärksten Wirkungen des Nikotins auf den Körper ist die Verengung der Blutgefässe, sowohl der grossen wie auch der kleinen.

Viele Raucher haben daher meistens kalte Hände und Füsse.

Oft ist sogar der gesamte Körper von der Neigung zu häufigem Frösteln betroffen.

Infolge der kalten Füsse können sich übrigens auch deutlich leichter Dornwarzen bilden, die jeden Schritt zur Qual machen können.

Fahle Haut

Besonders weibliche Raucherinnen werden sich über die grau werdende Haut ärgern, die auch eine Folge der mangelnden Durchblutung beim Rauchen ist.

Da das in den Jugend jedoch noch nicht so auffällt und sich anfänglich zur Not wegschminken lässt, wird auch dieses deutliche Zeichen meistene ignoriert.

Erst wenn man sich nach mehreren Jahren Raucherleben in den Spiegel schaut und sich wundert, wie alt man aussieht, wird man nachdenklich.

Kosten

Ausser den gesundheitlichen negativen Folgen wirkt sich die Rauchsucht auch sehr ungünstig auf den Geldbeutel aus.

Die Kosten für das Rauchen sind meist schleichend, wenn man sich die Zigarettenpäckchen einzeln kauft, aber im Laufe der Zeit kommt eine stattliche Summe zusammen, die einem für andere Ausgaben fehlt.

Bei aktuell durchschnittlich 5,40 Euro für 19 Zigaretten (Stand 2014) kostet das Rauchen von täglich einem Päckchen 162 Euro im Monat.

Pro Jahr sind das schon 1944 Euro - damit kann man schon einen tollen Urlaub finanzieren.

Folgen des Rauchens Tour Folgen des Rauchens:
Nach längerer Zeit
Home   -   Up